Erweiterung und Perfektion Senmotic

Urspünglich bestand Senmotic aus zwei Disziplinen: Therapie und Kampfkunst. In den letzten Jahren haben wir uns auf die Therapie konzentriert. Das wird jetzt geändert.....

Endlich wächst zusammen, was zusammen gehört. Ab 2021 werden keine reinen Therapie-Ausbildungen mehr angeboten. Sondern die faszientherapeutische Ausbildung wird verknüpft mit der Senmotic-Kampfkunst. Wer die Ausbildung in Faszien-Mobilisation durchläuft, schließt auch immer mit dem 8. Juniorlevel in Defence ab.

 

Mit der Senmotic Defence haben wir ein überragend funktionelles Bewegungssystem im eigenen Haus, welches eng mit der Therapie verknüpft ist. Beide Systeme befruchten sich gegenseitig. Das hat folgende Vorteile:

 

1. Sie sind mehr als nur Faszien-Therapeut. Sie sind auch gleichzeitg ein funktioneller Bewegungstherapeut

2. Sie bekommen unzählige Einblicke in das menschliche Bewegungsvermögen und erweitern Ihr Bewegunsspektrum um mehrere 100%

3. Sie trainieren und nutzen ein häufig verkümmertes Sinnesorgan und stellen dadurch eine Überlegenheit in brenzligen Situationen her

4. Sie bewegen sich schmerzfrei, funktionell und mühelos bis in das hohe Alter

5. Sie bieten in Ihrer Praxis zwei perfekt aufeinander abgestimmte Systeme an, die es in dieser Kombination weltweit nur einmalig gibt

 

Ebenso wird auch das Pre-Training neu konzipiert. Das Schnupper-Training wird über drei Tage gehen und beinhaltet auch eine tiefere Einführung in Senmotic Defence.

 

Auch die Webseite wird derzeit in Wort und Bild überarbeitet und ist eine Baustelle. Wir gehen davon aus, dass wir die Umgestaltung Ende August abgeschlossen haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Birgit (Dienstag, 27 Juli 2021 20:23)

    :(

    Schade. Die Therapie hätte mich noch interessiert. Aber für Kampsport interessiere ich mich überhaupt nicht.

  • #2

    Frank W. Demann (Dienstag, 27 Juli 2021 20:35)

    Ja ich bin auch ganz traurig. Wir haben jetzt jemand verloren, der hätte... möglicherweise... vielleicht.

  • #3

    Karsten (Samstag, 21 August 2021 23:40)

    Richtige Maschine dieser Typ mit den langen Haaren. Dem würde ich nicht gerne im Dunkeln begegnen mit seinen brutales Moves im Senmotic-Faszien-Style.

  • #4

    Frank W. Demann (Montag, 23 August 2021 08:34)

    Erstmal danke für den kognitiv minderbegabten Kommentar. Immerhin hat der abgebildete Tino Richter im Freefight gekämpft und am sogenanten Outsider-Cup teilgenommen. Der erste Gegner war nach 18 Sekunden K.O. Der zweite Gegener ist Mitte der ersten Runde schwer K.O. gegangen. Die Gegener waren 18 und 21 Jahre alt. Tino Richter war 36 Jahre alt. Tino Richter ist übrigends seit 28 Jahren mein Privatschüler, besitzt und führt in Berlin ein erfolgreiches mittelständiges Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern und hat auch eine Senmotic-Therapie Ausbildung absolviert. Ob auf der hellen oder dunklen Seite dieser Welt... sofern Sie ihm begegnen, dürften Sie ihm sowohl kognitiv, körperlich und auch wirtschaftlich unterlegen sein. Der Tino ist übrigends für jeden Austausch offen. Dauert ja eh nur ein paar Sekunden seiner kostbaren Zeit. Insofern lege ich ihnen eine Reise nach Berlin an das Herz. Erweitert ungemein den Horizont und das dürfte in Ihrem Sinne sein wie ich Ihrem Kommentasr entnehmen kann.

  • #5

    WT (Sonntag, 29 August 2021 21:37)

    Die ollen Kamellen. Einem 18jährigem Bubi, der sich auf einer Amateurveranstaltung mal einer Mutprobe unterzieht, ein paar Mal auf die Nase streicheln, bis der Ringrichter den Kampf abbricht. Das ist alles, was Wing Shun, Tao Concepts, Senmotic oder wie der Laden gerade heißt, zu bieten hat? Seit 20 Jahren der Versuch eine "Kampfkunst" zu etablieren - erfolglos. Schuster, bleib bei deinen Leisten.

  • #6

    Frank W. Demann (Montag, 30 August 2021 15:51)

    @ Karsten oder WT oder einfach Nichts und Niemand

    Ach wie süß, kaum beginnt man ein neue Projekt, erscheinen die ersten Hater. Einzeller auf zwei Beinen. Immerhin dann schon zu dritt.
    Sie vergessen den zweiten Typen, der in der ersten Runde umgefallen ist. Dann vergessen Sie, dass auch Tino Richter ein Amateur ist, der zum ersten Mal auf solch einer Veranstaltung war. Dann vergessen Sie, dass es mal 30 Kampfkunstschulen von uns in ganz Europa gab. Ob Athen oder Lyon. Ob Delft oder Wien. Ob Berlin oder Mailand. Wir waren mit Schulen dort vertreten. Dann vergessen Sie, dass ich in den letzten Jahren eine Firma mit siebenstelligen Umsätzen hochgezogen habe. Die zweite Firma ist schon über den Start hinaus und hat gleich in den ersten drei Monaten sechsstellige Umsätze erbracht. www.my-poponaut.com. Mit dem Produkt sind wir übrigens im September auch im Fernsehen. Sie schaffen es dort bestimmt auch mal hin. Ich sehe Sie da bei Aktenzeichen XY. Für die dritte Firma habe ich am 20.09. Notartermin. Und jetzt verbinde ich die Kampfkunst mit Faszientherapie. Obwohl es ja beides schon mehr als 25 Jahre gibt, wäre das in dieser Form die 4. Firma. Natürlich bin ich in Ihren Augen faul und bringe nicht auf die Reihe. ;-) Ach ich habe meinen Spaß.... Was solche Leute wie Sie nie begreifen werden: Jeder Kommentar von euch Archaeen motiviert mich mehr und zeigt mir auch: Alles richtig gemacht. Wer hingegen auf fremde Webseiten geht und seinen Frust dort hinterlässt, macht im Leben viel falsch. Insofern begegnen wir uns nicht auf Augenhöhe. Dazu müsste ich mich hinlegen. So... meine kleiner Einzeller. Genug gespielt. Probieren Sie es einfach mal hier: https://www.asklepios.com/wiesen/experten/psychiatrie/

  • #7

    WT (Montag, 30 August 2021 21:04)

    Hihihi, der übliche Beißreflex.

  • #8

    Thomas (Sonntag, 26 September 2021 15:31)

    Ich möchte nur mal als Kritik anmerken, dass auf der Website mehrfach die Rede von den "Millionen-" oder "siebenstelligen Umsätzen" von Senmotic ist. Die Bilanzen und Jahresberichte sagen da was anderes. Wie ist das zu erklären?

  • #9

    Frank W. Demann (Sonntag, 26 September 2021 16:13)

    Ups.. das Niveau der Kommentatoren erreicht doch Goldhamster-Niveau. Ich meine das sehr positiv. Es ist gestiegen. ;-)

    1. Wissen wir das man die Zahlen von Firmen in D einsehen kann. Warum sollten wir dann Zeug behaupten, was jeder sofort überprüfen könnte? Schon an diesem einen einzigen klaren Gedanken scheitern Sie grandios.

    2. Wird von keiner Firma die wirkliche Bilanz veröffentlicht. Hier scheitern Sie dass zweite Mal.

    3. Wird von keiner Firma der Umsatz veröffentlicht oder lässt sich aus den Zahlen ableiten. Hier scheitern Sie das dritte Mal.

    Unsere Zahlen werden übrigens nach englischen Recht bilanziert und in wenigen Auszügen veröffentlicht. Da scheitern selbst die Mehrzahl der dt. Steuerberater. Sie erst Recht. Davon abgesehen, hat Ihr Goldhamster-Kommentar keine Berührungspunkte zum obigen Post. Als Foren-Troll wollen Sie ja auch nur ein bisschen miese Stimmung machen. Selbst daran scheitern Sie. Wenn ich das alles zusammen zähle, dann sind Sie ja ein richtiger Scheiter-Haufen. In diesem Sinne...