Wie sich eine Skoliose verbessern kann...

Auf dem Bild sehen Sie an den Querfalten im unteren Rücken, wie die Faszien des quadratischen Lendenmuskels auf der linken Seite komprimiert sind. Das zieht auf der linken Seite die Schulter etwas nach unten, hebt jedoch vor allem das Becken auf dieser Seite an. Eingezeichnet ist auch der Verlauf der Wirbelsäule, die sich dieser Belastung anpasst und sich als Skoliose zur Seite neigt.

Rechts sehen Sie das Ergebnis, wenn mit Senmotic Faszien-Techniken der M. quadratus lumborum über seine Faszien wieder verlängert wurde. Folgerichtig kann sich die Wirbelsäule wieder aufrichten. Sie wird länger und findet wieder eine optimalere Position im Köper. Wenn man genau hinschaut, erkennt man auch wie gestaucht der Rücken insgesamt ist. Vorher wirkt er durch die Kompression viel breiter und teigiger. Betrachten Sie nur den Abstand der Arme vom Körper. Bemerkenswert ist auch, wie wenig vor der Sitzung von den Schulterblättern zu sehen ist.