Weltmeister pilgern nach Leipzig zur Faszien-Therapie

Die Finswimmer der deutschen Nationalmannschaft sind gerade bei uns in Leipzig in Behandlung. Jeder bekommt von dem Senmotic Faszien-Therapeut Ronny Liebmann jeweils drei Sitzungen Senmotic Faszien-Therapie. Zum einen, um beispielsweise Rückenprobleme dauerhaft in den Griff zu bekommen. Zum anderen natürlich, um die Leistung zu steigern. Dabei muss man bedenken, dass die deutschen Finswimmer zur Weltelite gehören und einige Weltmeister und Weltrekordler in ihren Reihen haben.

 

Die ersten Behandlungsergebnisse sind überragend und in diesem Leistungsbereich sind schon ein paar Zehntelsekunden Welten. Lutz Riemann, der Nationaltrainer der bundesdeutschen Finswimmer, dokumentiert die Leistungssteigerungen durch die Senmotic Faszien-Therapie ganz genau. So können wir in ein paar Wochen hier mit genauen Zahlen aufwarten.

 

Info Finswimming:

 

  • Geschwommen wird mit einer sogenannten Monoflosse. Also beide Füße stecken in einer großen Flosse.
  • Es gibt die üblichen Distanzen wie auch beim normalen Schwimmen.
  • Es wird mit Pressluftflasche oder auch mit Schnorchel geschwommen.
  • Der Schwimmstil ist "Delphin".

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Frank (Mittwoch, 18 Mai 2016 08:12)

    Die Finswimmer pilgern nicht nach Leipzig, ihr Bundesstützpunkt ist hier!!

  • #2

    Frank (Sonntag, 11 September 2016 13:01)

    Habt ihr Ergebnisse zur Leistungssteigerung?

  • #3

    Senmotic-Team (Sonntag, 11 September 2016 13:12)

    Bitte an den Bundestrainer der Finswimmer wenden. Der kann genau Auskunft geben.